Kontakt

Amtsgericht Potsdam
Hegelallee 8
14467 Potsdam

Postanschrift:
Amtsgericht Potsdam
Justizzentrum 
Postfach 600951
14409 Potsdam

Telefonzentrale: 0331-2017-0

Fax:
0331 - 2017-1009
0331 - 2017-2960
0331 - 2017-2961 


Öffnungszeiten allgemein (bitte beachten Sie auch die Sprechzeiten)

Montag:

09:00 - 12:00 und 13:00 - 15:30 Uhr

Dienstag:

09:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch:

09:00 - 12:00 und 13:00 - 15:30 Uhr

Donnerstag:

09:00 - 12:00 und 13:00 - 15:30 Uhr

Freitag:

09:00 - 12:00 und 13:00 - 14:00 Uhr


Bereitschaftsdienst:

Für unaufschiebbare Angelegenheiten ist an nicht dienstfreien Tagen in der Zeit von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr (freitags ab 14.00 Uhr) und an dienstfreien Tagen in der Zeit von 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr ein Bereitschaftsdienst eingerichtet, der vom Amtsgericht Potsdam wahrgenommen wird.

Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall an die örtliche Polizeidienststelle:

Tel. 0331 55081221

Darüber hinaus erreichen Sie den Bereitschaftsdienst am Wochenende und an den Feiertagen direkt in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr telefonisch unter der Nummer 0331 2017-2200, per Fax unter der Nummer 0331 2017-2960 oder persönlich in der Hegelallee 8 in 14467 Potsdam.


Zeugenbetreuer:
Für die Zeugenbetreuung in Strafsachen ist die jeweilige Servicegeschäftsstelle zuständig. Diese sind unter dem Menüpunkt Geschäftsverteilung zu finden.

Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung:
Frau Schulz, 0331 2017-2333 oder Frau Bussemer 0331 2017-2380

Für Menschen mit Behinderung steht die obengenannten Ansprechpersonen für Auskünfte zur Verfügung. Sie können erklären, wie Sie das Gericht am besten erreichen. Außerdem können sie veranlassen, dass Hilfsmittel für die Teilnahme an Gerichtsverfahren bereitgestellt werden. Zum Beispiel können Gebärdendolmetscher beauftragt oder Dokumente in Blindenschrift übertragen werden. Rechtsberatung erteilt sie nicht. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig vor einem Gerichtstermin mit den Ansprechpersonen in Verbindung, wenn Sie Unterstützung brauchen.


Sicherheitshinweis:

Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie im Gerichtsgebäude jederzeit mit Einlass- und Sicherheitskontrollen rechnen müssen, die einige Zeit in Anspruch nehmen können. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise ein.

Das Mitführen von Waffen, waffenähnlichen oder anderen gefährlichen Gegenständen ist grundsätzlich untersagt.

Sie müssen außerdem damit rechnen, dass aus Sicherheitsgründen für die Dauer des Aufenthalts im Gerichtsgebäude die Abgabe bestimmter Gegenstände (auch von Mobiltelefonen) angeordnet ist und nur Personen in das Gebäude eingelassen werden, welche sich durch ein amtliches Lichtbilddokument ausweisen.